Te Anau / Hirschfarm

Mittwoch, 14.03.2018

Unser Neuseelandaufenthalt neigt sich dem Ende 😢.

Nach 6 Wochen in Te Anau auf einer Hirschfarm waren wir nun 2 Nächte in Invercargill und verbringen die letzten Tage in Christchurch. Am 20.03. verlassen wir dann das wunderschöne Land und fliegen rüber nach Australien.
Die Zeit hier ging enorm schnell um. Eigentlich wollten wir erst nur 4 Wochen bleiben und dann ab dem 10.03. unser Auto in Christchurch verkaufen, aber Yannik (ein weiterer Woofer) hat uns zugesagt, dass er unser Auto kaufen möchte, also war es für uns vom Vorteil noch weitere 2 Wochen hier zu bleiben. Das hat sich auch wirklich gelohnt, denn in den 4 Wochen konnten wir nichts mit den Tieren direkt machen. Wir mussten eher so Sachen machen wie Holz hacken, Steine sammeln und Ragwort (Unkraut) pflücken. In der letzten Woche durften wir uns dann doch noch um die Jungtiere kümmern. In kleinen Stallboxen haben wir über 300 Jungtieren Ohrmarken und Injektionen verpasst. Manche von den Tieren haben das Ohrmarken ganz entspannt genommen, die meisten allerdings sind dabei völlig ausgetickt, aber ist auch irgendwie verständlich, wenn man gegen seinen Willen ein Ohrpiercing bekommt 🤔. 
In unserer Freizeit sind wir mal zur Swing oder an den See gefahren wenn es warm war. Aber am besten war das Riverboarding. Da haben wir uns ein paar Luftmatratze, Neoprenanzüge und ne Kiste Bier geschnappt und sind einfach 3-4 Stunden auf einem Fluss getrieben. 🏊🏻‍♂️ 
Den Milford Sound machten wir zusammen mit Jan Erik und Leonie, die uns hier besucht hatten. Wir sind ganz früh morgens so um 6:00 Uhr losgefahren, da unser Boot um kurz vor 9 ging. Das blöde war nur, dass der Weg zum Milford Sound ein bisschen länger war als gedacht und wir vorher vergessen hatten zu tanken 😅. Auf dem Weg waren auch leider keine Tankstellen. So ca. 25 km vorm Ziel hat dann unser Auto den Geist aufgegeben bzw. wir haben es rechts ran gefahren, weil es kaum noch Gas gegeben hat. Also mussten wir die letzten paar Meter trampen, da die anderen vor uns waren und nicht mitbekommen haben, dass wir stehen geblieben sind 😂. Henry ist bei Israelis mitgefahren und Freddy ist bei Nico aus Bayern eingestiegen.
Wir kamen also noch pünktlich zur Fähre ⛴.   

Delfine schwammen auch direkt an der Fähre vorbei. 🐬  

Zum Glück gab es eine Tanksäule beim Milford Sound, sodass wir einen Wasserkanister von Leonie und Jan Erik mit Benzin füllen konnten. Mit 10 Litern im Tank sind wir dann irgendwie wieder zurück gekommen 😄.

In Australien werden wir insgesamt 25 Tage verbringen und danach noch eine Woche Thailand hinten dran hängen, um es uns nochmal richtig gut gehen zu lassen. Am 23.04. landen wir dann wieder in Deutschland in Düsseldorf und freuen uns alle wieder zu sehen 😊✌🏼.
Bis bald ihr Süßen,
Eure Sexy Warmduscher